Videokonferenz zur AR-Wahl bei Amadeus FiRe

Veranstaltungshinweis:

Das Ziel der Kandidatinnen und Kandidaten der Liste „Für echte Arbeitnehmerinteressen!“ ist es, sich offen und transparent für die Anliegen der Beschäftigten stark zu machen. Das klingt vielleicht erst einmal abstrakt. Aber damit sich die Wählerinnen und Wähler ein Bild davon machen können, wer sie sind und wofür sie stehen, möchten sich die Kandidatinnen und Kandidaten auch noch einmal im Rahmen einer Videokonferenz direkt vorstellen.

Dazu laden sie alle Interessierten am Dienstag, den 30. März 2021 um 19:00 Uhr ein.

Auch im Vorfeld können schon einmal schriftlich Fragen gestellt werden, die dann in der Konferenz an die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten zur Beantwortung weitergegeben werden. Dies ist auch eine gute Möglichkeit für diejenigen, die aus technischen oder zeitlichen Gründen nicht an der Konferenz teilnehmen können, aber trotzdem eine Frage haben. Diese dann bitte mit dem Hinweis der Nichtteilnahme versehen, damit eine Beantwortung später erfolgen kann.

 Für weitere Infos, Fragen, Anregungen oder Hinweise bitte eine kurze Mail an

Twitter

AUFSICHTSRATSWAHL 2021

Im September 2019 wurde auf Initiative einiger ver.di Kolleginnen und Kollegen erstmals ein bundesweiter Betriebsrat bei COMCAVE gewählt. Dies darf als großer Erfolg und als erster Schritt zu mehr Mitbestimmung im Unternehmen betrachtet werden.

Seit Dezember 2019 nunmehr gehört die COMCAVE.GROUP mit zur Unternehmensgruppe Amadeus FiRe AG. Bei der Amadeus FiRe AG wird nunmehr turnusmäßig ein neuer Aufsichtsrat gewählt. Die gesetzliche Grundlage dafür ist das Mitbestimmungsgesetz. Danach werden auch Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat gewählt.

Wiederum haben sich engagierte Kolleginnen und Kollegen dazu entschieden auch bei dieser Wahl mit einer eigenen Liste anzutreten. Zielstellung dabei ist es echte Arbeitnehmerinteressen auch in den Aufsichtsrat der Amadeus FiRe AG einzubringen.

Dazu zählen für unsere Kolleginnen und Kollegen in allererster Linie

  • eine wertschätzende Behandlung,
  • gute Arbeitsbedingungen sowie
  • eine gute und faire Bezahlung.

Dies sind aus Sicht der Kolleginnen und Kollegen nachhaltige Kriterien für ein erfolgreiches und profitables Unternehmen jetzt und in der Zukunft.

Die Gewerkschaft ver.di unterstützt die Kolleginnen und Kollegen der Liste „Für echte Arbeitnehmerinteressen!“ ausdrücklich bei ihrem Ansinnen!

Nachfolgend möchten wir hiermit allen Wählerinnen und Wählern sowie allen Interessierten die Möglichkeit eröffnen „unsere“ Kandidatinnen und Kandidaten ein wenig näher kennenzulernen. 

  • Aber schaut selbst… Youtube
  • Rechts als Download unsere Kandidaten*innen

Betriebsratsgründung bei Comcave – die Wahl am 24.09.2019!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bald ist es dann tatsächlich soweit: die Beschäftigten von ComCave College wählen einen Betriebsrat! Bevor am 24. September gewählt werden kann (die öffentliche Auszählung erfolgt am gleichen Tag um 17:00 Uhr in BT II - U.03) war es ein längerer Weg mit einer Menge Arbeit.

Ausgangspunkt war die auf Initiative von drei unserer Kandidat*innen einberufene Betriebsversammlung zur Wahl eines Wahlvorstandes am 3. Juli 2019. Von da an ging es quasi Schlag auf Schlag: Unsere Kandidat*innen wurden als Wahlvorstand von der überwältigenden Mehrheit der anwesenden Beschäftigten gewählt und nahmen umgehend die Arbeit auf. Es folgten

  • Maßnahmen zur Einleitung der Wahl, so z.B. u.a. die Feststellung der Zahl der wahlberechtigten Arbeitnehmer*innen, die Aufstellung der Wählerliste usw…
  • Erlass und Aushang des Wahlausschreibens / Auslegen der Wähler*innenliste
  • Prüfung der Wahlvorschlagslisten
  • Losentscheid über die Reihenfolge der Ordnungsnummern der Vorschlagslisten
  • Bekanntmachung der Vorschlagslisten
  • Technische Wahlvorbereitungen (Stimmzettel / Wahlurnen / Briefwahlunterlagen etc.)
  • Versand der Briefwahlunterlagen

Liste 4 >ver.di<

Comcave
© ver.di

Herzlichen Dank an den Wahlvorstand!

Und eines ist klar, all das und noch viel mehr macht man nicht mal eben nebenbei! Daher an dieser Stelle zunächst einmal ein ganz herzliches Dankeschön an „unseren“ Wahlvorstand für die bisher geleistete und noch zu leistende Arbeit!

Klar war und ist natürlich auch, dass die Kolleginnen und Kollegen vom Wahlvorstand und alle anderen unserer Kandidat*innen dies alles nicht zum Selbstzweck tun, sondern dass sie auf ein deutliches Mandat der Beschäftigten hoffen, um im Betrieb perspektivisch etwas zu bewegen und zu verändern.

Was konkret damit gemeint ist, davon können sich alle Interessierten hier in nächster Zeit ein Bild machen. Auf geht’s…

ver.di Kampagnen