In diesem Fachbereich organisiert sich ein großer Teil der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes: alle diejenigen, die beim Bund und den Ländern arbeiten.

Dazu gehören die Beschäftigten der Bundesbehörden, der Fraktionen und Abgeordneten, der Bundeswehr und der Stationierungsstreitkräfte, der Bundesverkehrs- und Bundesfinanzverwaltung. Dabei sind auch Richter und Staatsanwältinnen, die Beschäftigten der allgemeinen Landesverwaltungen und der Landessozialverwaltungen, der Vermessungs- und Katasterverwaltungen, der Statistischen Ämter und anderer Verwaltungen. Zu diesem Fachbereich gehören auch die Beamtinnen und Beamten beim Bund und den Ländern.

Ansprechpartner

Bundesweite Nachrichten

  • 15.02.2019

    Wir haben den Kaffee auf !!!

    Ihr, die Politiker aller Parteien, Finanzminister und deren Administration, Geschäftsführungen (auch freigestellt) bis zur TdL (Tarifgemeinschaft deutscher Länder) habt 2001 den BLB gegründet und seid dabei, ihn vor die Wand zu fahren, die Beschäftigten im Regen stehen zu lassen, sie dadurch zu diskreditieren.
  • 15.02.2019

    Digitalisierung im öffentlichen Dienst durch Tarifvertrag gestalten!

    In Veränderungsprozessen müssen die Interessen der Beschäftigten ein stärkeres Gewicht erhalten. Bisher spielen sie bei der Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes und bei anderen Digitalisierungsprojekten in Bund, Ländern und Kommunen nur eine untergeordnete oder gar keine Rolle. Das muss sich ändern. ver.di will dieses Defizit mit einem Digitalisierungstarifvertrag für den öffentlichen Dienst korrigieren.

ver.di Kampagnen