Verband deutscher Schriftsteller*innen - Regionalgruppe Dortmund

Verband deutscher Schriftsteller- und Schriftstellerinnen
© VS Dortmund

Ansprechpartner & Links:

ℹ️ Thorsten Treleberg
ℹ️ Thomas Kade

ℹ️ Gewerkschaftssekretär
    Fabian Trelle
    Tel. 0231-53420-233
    fabian.trelle@verdi.de
    Königswall 36
    44137 Dortmund

ℹ️ Autorenstammtisch Dotmund
ℹ️ Unser Youtube-Kanal
ℹ️ Verband deutscher Schriftsteller*innen in ver.di

Der LiteraturRaumDortmundRuhr

Der LiteraturRaumDortmundRuhr & die Bezirksgruppe des VS
(Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftssteller in verdi.de)

Wo Literatur gelebt wird!

Über uns: Der von Thomas Kade und Thorsten Trelenberg gegründete LiteraturRaumDortmundRuhr, sowie die Bezirksgruppe des VS sind offene, sich ständig erweiternde Netzwerke für Schreibende und Literaturinteressierte. Hervorgegangen ist dieses Netzwerk aus dem vor 23 Jahren gegründeten Autorenstammtisch Dortmund.

Mittlerweile besteht der Kreis aus rund 50 Autor*innen, bestehend aus professionell Schreibenden, Literaturpreisträger*innen und Nachwuchsautor*innen. Zu den regelmäßigen Treffen an jedem zweiten Montag im Monat kommen im Schnitt 20 Interessierte, die sich über den aktuellen Literaturbetrieb oder das eigene Schaffen austauschen. Ganz gleich in welchem Stil sie sich ausdrücken oder welches Genre sie bedienen, bei uns ist jede*r willkommen. Da die Altersspanne der Autor*innen von 18 bis 80 Jahren reicht, sind auch die Interessen und Ideen ganz unterschiedlich. Dieses lebhafte und bunte Gemisch verhindert aber auch, dass wir irgendwann mal nur noch im eigenen Saft schmoren. „Wir wollen nicht unbedingt größer werden, sondern besser,“ sagt Thomas Kade. „Wir unterstützen uns, indem wir uns auf Wettbewerbe aufmerksam machen, uns Ausschreibungen zeigen, die Texte vor dem Einsenden kritisch gegenlesen,“ ergänzt Thorsten Trelenberg.„Übrigens“, verrät Trelenberg noch, „sind wir auch kein Verein. Eine Mitgliedschaft ist bei uns nicht erforderlich. Wer kommt, kann sofort bei uns mitmachen.“ 

Themen, die bei den Treffen besprochen werden, gibt es mehr als genug:

Verlagssuche, Vertragskonditionen, Weiterbildung, die Organisation von öffentlichen Lesungen, Planung und Realisation von Anthologien, Textarbeit an eigenen Werken, und, und, und. Unsere Intention ist die Förderung von Autor*innen durch gemeinsame Kooperationen und Projekte. So wundert es nicht, dass unser Einzugsbereich mittlerweile weit über die Grenzen Dortmunds hinaus bis tief in die Region reicht. Interessierte kommen aus Bochum, Schwerte, Castrop-Rauxel, Kamen, Lünen, Lüdinghausen, Hagen, Witten, Essen, Nordkirchen und Xanten zu den Treffen. 

Wir arbeiten eng mit der Bezirksgruppe des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di (vs. verdi) zusammen. Unser literarisches Schaffen orientiert sich an der Charta des VS.

Ein Highlight jagt das nächste

So vielfältig und unterschiedlich wie die Autor*innen sind, sind auch die Bücher, die im LiteraturRaumDortmundRuhr entstehen. 2016 erschien das erste Gemeinschaftswerk der umtriebigen AutorInnen. Unter dem Titel Die lynchen uns legte die Gruppe ihre Erstveröffentlichung als „KettenTextKrimiHistorischenRomanFotoDramaGedichtBerichtLustspiel“ vor. Ganz zur Freude des Publikums, das während der darauf folgenden Lesungen gut unterhalten wurde.

In den Folgejahren erschienen in kurzer Reihenfolge weitere 9 Anthologien. Immer mit wechselnden Mitschreibenden, immer in wechselnden Genres. Darunter befinden sich u. a. zwei Reiseführer, ein bergbau-historisches Lexikon der besonderen Art und ein literarisches Geburtstagsgeschenk zum 250. Geburtstag Friedrich Hölderlins. Jede Buchveröffentlichung wird mit einer oder mehreren durch uns organisierte Lesungen begleitet. Da kann es schon mal vorkommen, dass wir das Publikum mit bis zu 15 Lesenden überraschen.

Internationale Kontakte & Projekte

Von Anfang an haben wir den Austausch mit Autor*innen aus anderen Ländern gesucht. Mit Russland und Pjatigorsk hat es begonnen. Seit 2 Jahren erfolgt ein regelmäßiger Austausch zwischen dem LiteraturRaumDortmundRuhr und Autor*innen. Englische Kolleg*innen aus Leeds folgten und auch an einem Buch mit Schreibenden aus Amiens, Dortmunds französische Partnerstadt, waren einige von uns beteiligt. Diese Kontakte wollen wir in den nächsten Jahren weiter intensivieren und ausbauen.

all over heimat - Eine weltweite Ausschreibung

Eine im deutschsprachigen Raum beachtete besondere Anthologie erblickte 2018 unter dem Titel all over heimat das Licht der literarischen Welt. Die Herausgeber dieser Anthologie, alle beheimatet im LiteraturRaumDortmundRuhr, befragten Dichter*innen und Schriftsteller*innen aus 20 Nationen zum Thema Heimat. Gedichte und Kurzprosa von insgesamt 150 Autor*innen, u. a. aus Österreich, Belgien, der Schweiz, Russland, Tunesien, Italien, Island oder den USA, fanden Eingang in diese zweisprachige Anthologie. Neben jungen Debütant*innen findet man in diesem Buch auch zahlreiche Autor*innen, die bereits bedeutende literarische Auszeichnungen erhalten haben.  

Im August 2020 erschien unter dem Titel Über die blaue Steppe eine weitere Anthologie im Rahmen unserer internationalen Vernetzung. 26 Mitschreibende haben für eine zweisprachige Anthologie Texte zum Thema Lesen und Schreibengeschrieben. Mit diesem Buch gratulieren wir unseren russischen Freund*innen zum 100jährigen Jubiläum der Bibliothek in Pjatigorsk. 

Weitere Informationen zu unseren Treffen und anderen Aktivitäten unter www.literaturraumdortmundruhr.de

 

 

Folge uns auf Facebook:

Wenn Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.

ver.di Kampagnen